Lachssteak japanisch in scharfer Teriyaki Soße

Einen Hauch von Japan bringt dieses leckere Lachs-Rezept in Ihre Küche. Ohne großen Zeit- oder Arbeits-Aufwand lässt es sich im Multikocher zubereiten und ist somit auch für Kochanfänger geeignet. Als einer der beliebtesten Multikocher Rezepte, können Sie mit diesem leichten und zugleich raffiniert exotischen Gericht Ihre Gäste überraschen.

Zutaten für 4 Personen:

4 Lachssteaks (jeweils etwa 250 Gramm)
8 EL japanische Sojasoße
4 EL Sake (japanischer Reiswein)
4 EL Mirin (süßer jap. Reiswein)
4 TL brauner Zucker
2 Limetten
2 Knoblauchzehen
1 Stück Ingwer
2 Chilischoten (rot)
etwas Öl zum Braten

Zubereitung:

1. Zunächst die Teriyaki Soße zubereiten. Dafür Chilischoten vom Strunk befreien, Ingwer und Knoblauchzehen schälen. Alles klein hacken und in einer Schüssel oder Schale miteinander vermischen. Limetten auspressen und dazugeben. Sojasoße, Sake und Mirin hinzufügen und alles gut verrühren. Das Gemisch im Multikocher bei niedriger Temperatur etwas anwärmen. Dann den braunen Zucker hinein geben und so lange verrühren, bis er sich vollständig aufgelöst hat. Die fertige Teriyaki Soße wieder zurück in die Schüssel gießen.

2. Lachssteaks säubern, dunkle Stellen wegschneiden. Mittelgräte und Haut entfernen (Vorsicht – die Steaks sollen nicht auseinander fallen!). Den Fisch mit einem Küchenpapier trocken tupfen und dann in die Teriyaki Soße einlegen. Etwa 30 Minuten durchziehen lassen, die Steaks dabei mehrmals wenden.

3. In den Multikocher etwas Öl geben, die Funktion „braten“ wählen und die marinierten Steaks bei starker Hitze von jeder Seite etwa 3 Minuten anbraten. Das Gerät abschalten, überschüssiges Öl abgießen und den Fisch noch einmal mit etwas Marinade übergießen. Weitere 5 Minuten ruhen lassen, damit das kräftige Aroma der Soße gut einziehen kann.

Die Lachssteaks auf Tellern hübsch anrichten, mit Marinade beträufeln oder diese extra in einem Schälchen dazu reichen.
Als Beilage eignet sich Reis und ein frischer Salat. Etwas weniger japanisch, aber ebenso lecker schmeckt das Gericht mit Pellkartoffeln anstelle von Reis.

Variationen:
Alternativ zum Lachs lassen sich im Multikocher auf die gleiche Weise auch Lachsforelle, Thunfisch, Jakobsmuscheln oder Hühnerfleisch zubereiten.

Eine Empfehlung als Multikocher in der günstigen Preisklasse ist der Russell Hobbs Multicooker 21850-56. Mehr Infos zu Multikochern aller Preisklassen finden Sie im Multikocher Test.